Feuer – Die kosmische Geschichte des Sauerstoffs

Freiburg und seine Umgebung besitzen eine lange Tradition im Bergbau. Davon zeugen beispielsweise viele ehemalige Bergwerke. Der Silberbergbau am Schauinsland war in der Geschichte der Stadt Freiburg von großer Bedeutung, da er eine der Grundlagen für den Wohlstand der Stadt bildete. Die durch den Bergbau gewonnenen Erze wurden mit Hilfe des Feuers aufbereitet. Damit kamen die Bergleute an die in den Erzen verborgenen wertvollen Metalle, wie z.B. Silber, heran. Doch was Feuer eigentlich ist, was bei der Metallgewinnung aus einem Erz chemisch vor sich geht, wusste man im Mittelalter noch nicht. Trotzdem halfen die Erfahrungswerte aus dem Bergbau, verbesserte Erkenntnisse über Mineralogie und Chemie zu erhalten. Das führte dann, im Jahr 1771, über die Erforschung des Feuers zur Entdeckung des dafür verantwortlichen Luftsauerstoffs.

Sauerstoff benötigen wir für unsere Atmung. Doch wo kommt der Sauerstoff überhaupt her?

Erleben Sie die wahrhaft kosmische Geschichte des Sauerstoffs. Sie beginnt tief im Innern der Sterne. Durch Kernfusion wird er zusammen mit anderen Elementen erbrütet und über Sternwinde und Sternexplosionen ins Weltall befördert. Das entstehende Sonnensystem konnte bereits auf eine Elementvielfalt bauen, die in Vorläufergenerationen von Sternen erzeugt wurde. Nach Wasserstoff und Helium ist Sauerstoff das dritthäufigste Element des Sonnensystems. Auf der Erde ist er - neben Eisen - einer der Hauptbestandteile. Der größte Teil des irdischen Sauerstoffs ist in den Gesteinen des Erdmantels und der Erdkruste gebunden. Um die entstehende Erde herum bildete sich eine Atmosphäre aus, die aber erst über zwei Milliarden Jahre nach ihrer Entstehung freien Sauerstoff enthielt. Den Luftsauerstoff verdanken wir dem irdischen Leben als Produkt der sauerstoffproduzierenden Photosynthese. Verfolgen Sie im Planetarium den Entwicklungsweg des Sauerstoffs in der Erdatmosphäre. Dieser ist eng verknüpft mit zwei anderen sauerstoffhaltigen Verbindungen: nämlich Wasser und Kohlenstoffdioxid.

Dass wir das heute überhaupt nachvollziehen können, liegt auch an der Basisarbeit der früheren Bergleute. Deren Vorarbeit – auch hier in Freiburg – führte zu einem besseren Verständnis des Planeten Erde, seiner Entstehungs- und Entwicklungsgeschichte.

65 min | ab 12 Jahre

Spielzeiten

Eine Reservierung ist jeweils vier Wochen im Voraus möglich.

Eintrittspreise¹

Erwachsene   7,50 €
Ermäßigt²   5,00 €
Familienkarte I³ zwei Erwachsene:
10,00€ + 2,00€ je Kind⁴
ab 12,00 €
Familienkarte II³ ein Erwachsener:
6,00€ + 2,00€ je Kind⁴
ab 8,00 €
Gruppen ab 20 Personen je 5,00 €

¹ Für Sonderprogramme gelten andere Preise laut Auszeichnung.
² Kinder/Jugendliche unter 16 Jahren, Schulbesuchende, Auszubildende, Studierende, Ableistende des Bundesfreiwilligendienstes oder eines freiwilligen sozialen Jahres, Seniorinnen und Senioren, Menschen mit Behinderung, Arbeitslose (jeweils mit Ausweis), Freiburg-Pass.
³ Bei Vorlage der Freiburger FamilienCard ist das erste Kind kostenfrei.
⁴ Gültig für verwandte Kinder unter 16 Jahren.

Bild: NASA/Planetarium Freiburg